TELEFON: (004) 0727.771.937 EMAIL: OFFICE@EUROPA-BRIKETTS.EU
HOME      KONTAKT      AGBS      UBER UNS
PRODUKTE
BRIKETTS
BRENNHOLZ
PELLETS
PINI KAY
AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Unsere Lieferungen, Angebote, Auftragsbestätigungen und sonstigen Leistungen erfolgen aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Eigenen Bedingungen des Käufers widersprechen wir hiermit auch für zukünftige Geschäfte.

2. Der Verkäufer ist dem Käufer nach der gesetzlichen Regelung des Leistungsstürungsrechts innerhalb der gesetzlichen Fristen verpflichtet soweit sich durch nachstehende Regelungen keine Abweichungen ergeben.

3. Unsere Angebote sind stets in jeder Hinsicht unverbindlich, falls nicht schriftlich etwas anderes vereinbart wurde oder die Lieferung erfolgt ist.

4. Erfüllungs- und Leistungsort ist der Sitz des Verkäufers. Soll der Verkäufer die Kaufsache an einen anderen Ort liefern, bedarf es einer gesonderten Vereinbarung. Die Gefahr geht mit der Auslieferung zur Verladung in das Transportmittel, bei Selbstabholung mit der Bereitstellung zur Verladung auf den Käufer über. Das Abladen beim Kunden erfolgt mittels vom Warenempfänger bereitzustellendem Flurfürderfahrzeug oder geeignetem Hebegerät mit einer Mindesttragfähigkeit von 1,2 t. Die Endladungsmöglichkeit wird vom Warenempfänger garantiert. Durch nicht Bereitstellung entstehende kostenpflichtige Wartezeiten des Lieferfahrzeuges können diese nach einer Zeitüberschreitung von mehr als 2 Stunden vom Lieferanten in Rechnung gestellt werden. Die Lieferung erfolgt an eine mit dem Lieferfahrzeug in zumutbarer Weise erreichbare Abladestelle. Liefertermine sind stets unverbindlich. Sämtliche Kosten für Lieferungen, Transporte oder Transportkosten Dritter gehen zu Lasten des Käufers.

5. Der Käufer ist verpflichtet, die Ware bei Anlieferung unverzüglich noch in Anwesenheit des Spediteurs auf ihre Unversehrtheit zu prüfen. Bestätigt der Käufer die Unversehrtheit der Waren auf dem Frachtbrief, so gehen Schäden, die aufgrund des Transports entstanden sind, zu Lasten des Käufers.

6. Der vereinbarte Kaufpreis versteht sich in EURO netto zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Kaufpreis ist ohne Abzug sofort, spätestens vor Abholung oder vor Lieferung zur Zahlung fällig.
Nachfolgende Ziffer 7 gilt nur, wenn ein Fernabsatzvertrag (z.B. über das Internet) zustande gekommen ist:

7. Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzverträgen für Verbraucher:
Ein Fernabsatzvertrag kommt zustande, wenn bei Vertragsabschluss Kommunikationsmittel eingesetzt werden ohne gleichzeitige körperliche Anwesenheit der Vertragspartner (z.B. online-shop). Ziffer 7 gilt nicht für Unternehemen.
Der Käufer kann seine Vertragserklärung innerhalb von einem Monat widerrufen. Der Widerruf kann durch Rücksendung der Ware oder in Textform per Brief, Fax oder E- Mail erfolgen. Die Frist beginnt mit Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäss Artikel 246 / 2 in Verbindung mit 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäss 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 / 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware oder des Widerrufs.
Der Widerruf oder die Rücksendung der Ware sind zu richten an:Cristian Vultur Handel , Waldmannsberg 19, 95512 Neudrossenfeld.
Folgen des Widerrufs: Im Falle eines Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Gebrauchsvorteile) herauszugeben. Kann die Ware ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewährt werden, ist der Käufer insoweit verpflichtet, Wertersatz zu leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung ausschliesslich auf deren Prüfung (wie sie etwa im Ladengeschäft üblich gewesen wäre) zurückzuführen ist. Der Käufer kann die Wertersatzpflicht vermeiden, wenn er die Ware nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nimmt, was deren Wert beeintrüchtigt.
Der Käufer hat die regelmässigen Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Sache der bestellten entspricht, und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn der Käufer bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilleistung erbracht hat.
Die Rücksendung von Ware, die nicht in Paketform erfolgen kann, darf nur nach vorheriger Rücksprache mit dem Verkäufer erfolgen. Der Verkäufer veranlasst dann den Rücktransport. Unfreie Sendungen, Fracht oder andere Transporte werden nicht entgegen genommen und zurückgewiesen.
Das Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Waren ist ausgeschlossen, wenn die Ware nach Kundenspezifikation angefertigt worden ist oder eindeutig auf die Bedürfnisse des Käufers zugeschnitten worden ist. Dies gilt auch, wenn die Waren aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten würde.
Ende der Widerrufsbelehrung bei Fernabsatzverträgen für Verbraucher .

8. Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart worden ist, erfolgt der Verkauf von Kaminholz nach Schüttraummetern (Srm). Ein Srm entspricht in der Regel 0,75 Ster. Wird geschnittenes Kaminholz verkauft und werden keine abweichenden Vereinbarungen getroffen, so beträgt die Länge eines Stückes etwa 33 cm. Produktionsbedingte Abweichungen von bis zu 2 cm längeren oder schnittbedingt deutlich kürzeren Stücken gelten als vereinbart.

9. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Erfüllung aller Verbindlichkeiten aus diesem Vertragsverhältnis unser Eigentum. Dies gilt auch dann, wenn der Kaufpreis für bestimmte vom Käufer bezeichnete Warenlieferungen bezahlt ist. Der Käufer ist verpflichtet, die Zugriffe dritter Personen auf die unter Eigentumsvorbehalt gelieferten Waren unverzüglich unter übersendung der den Zugriff rechtfertigenden Unterlagen bekannt zu geben. Der Käufer verpflichtet sich, dem Verkäufer eine Ablichtung des Pfündungsprotokolls unverzüglich zu übersenden.

10. Der Verkäufer ist berechtigt, von dem Vertrag zurückzutreten oder Schadensersatz zu verlangen, wenn der Käufer die Abnahme der Ware endgültig verweigert hat oder nach vorheriger nochmaliger angemessener Fristsetzung die Ware nicht abgenommen hat.
Der Verkäufer ist in diesem Falle berechtigt, Schadensersatz in Höhe von 25% des Verkaufspreises zu verlangen. Der Nachweis eines geringeren Schadens obliegt dem Käufer. Einen höheren Schaden hat der Verkäufer nachzuweisen.

11. Gerichtsstand auch in Wechsel- und Schecksachen, ist, wenn der Käufer Kaufmann ist oder die sonstigen Voraussetzungen des 38 ZPO vorliegen, der Sitz unserer Gesellschaft.

12. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen nichtig sein oder werden, so bleiben die übrigen Bestimmungen gültig. (9/2007)

Ihr Cristian Vultur Handel

 

WEBSEITE
HOME
KONTAKT
AGBs
UBER UNS
PRODUKTE
BRIKETTS
BRENNHOLZ
PELLETS
PINI KAY